WIMBLETON 2021

NEWS ZUM BESTEN TENNIS-TURNIER DER WELT

Britisches Starlet Emma Raducanu bereit für US Open-Test

Das britische Starlet Emma Raducanu bereitet sich nach wochenlangem Training bei warmem Wetter auf die US Open vor, um aus dem emotionalen Rückschlag in Wimbleton zu lernen

  • Emma Raducanu hat bei warmem Wetter gearbeitet, um sich auf die US Open vorzubereiten
  • Die junge Britin will sich für das große Tennisturnier in den USA qualifizieren
  • Nachdem sie ihr Abitur gemacht hat,
  • Die junge Frau erlitt vor den Augen der Weltöffentlichkeit einen Rückschlag in Wimbleton

Von Mike Dickson für die Daily Mail

Veröffentlicht: | Aktualisiert:

Wochenlange harte Arbeit unter den harten Bedingungen des US-Sommers werden dazu beitragen, dass Emma Raducanu nicht so leiden muss wie in diesem Jahr in Wimbleton.

Am Mittwoch beginnt die Teenagerin aus Kent ihren Versuch, sich für die US Open zu qualifizieren, und sie gab am Dienstagabend zu, dass ihr erzwungenes Ausscheiden in der vierten Runde bei SW19 die steilste aller Lernkurven gewesen sei.

Nachdem sie ihr Abitur gemacht hat, wird es ihr helfen, wie ein vollwertiger Profi zu trainieren, um zu den erfahreneren Gegnerinnen aufzuschließen.

Emma Raducanu hat wochenlang unter den harten Bedingungen des US-Sommers hart geschuftet.

„Ich glaube, am meisten habe ich gelernt, dass ich körperlich im Rückstand bin, weil ich im Vergleich zu den anderen Mädchen, die seit 10 Jahren auf der Tour sind und an Wettkämpfen teilnehmen, nicht viel trainiert habe“, sagt sie und blickt auf den Lauf im All England Club zurück, der sie berühmt gemacht hat.

‚Ein paar Wochen hintereinander mit der Intensität zu spielen, die ich hatte, war etwas völlig Neues für mich.

‚Ich denke, das ist definitiv eine große Lücke in meinem Spiel, und seitdem habe ich nur daran gearbeitet, körperlich stärker zu werden und eine bessere Ausdauer zu haben.

Raducanu besucht im Juli 19, 2021 ihre ehemalige Schule ‚Bickley Primary‘ in Bromley, England

‚Ich führe das (ihre Atemprobleme gegen Ajla Tomljanovic) einfach auf die Erschöpfung in diesem Moment zurück. Wir hatten am Ende des ersten Satzes einige 20 Ballwechsel mit mehr als einem Schlag. Es ist nicht dasselbe Niveau, wenn man weiter unten in der Rangliste steht.“

Raducanu, 18, beginnt nun eine weitere Etappe ihrer Ausbildung in Flushing Meadows.

In der ersten von drei Runden, die sie in der Qualifikation gewinnen müsste, trifft sie auf die Niederländerin Bibiane Schoofs, die Nummer eins der Welt 283.

Am Ende müsste sie vielleicht die Ägypterin Mayar Sherif schlagen, eine der besten Spielerinnen der Vorrunde.

Ihr kommt zugute, dass sie in dieser Woche an 31erster Stelle gesetzt ist, was sie sich durch den Einzug ins Finale des WTA-Challenger-Turniers in Chicago am Sonntag verdient hat, das sie nur knapp gegen die Dänin Clara Tauson verlor.

Die junge Spielerin erlitt in Wimbleton einen Rückschlag und musste von den Ärzten aus dem Turnier genommen werden

Die britische Teenagerin hat über die Lektionen, die sie in Wimbleton gelernt hat, berichtet

Raducanu, die in der Weltrangliste nun auf Platz 150 steht, wird in den USA von dem ehemaligen britischen Davis-Cup-Spieler Andrew Richardson trainiert, mit dem sie zuvor im Bromley Tennis Centre zusammengearbeitet hat.

Die Vereinbarung mit dem erfahrenen Nigel Sears, der in Wimbleton an ihrer Seite war, wurde nach den Meisterschaften beendet. Ich schätze Nigel sehr und wir haben uns gut verstanden, aber in diesem Stadium meiner Karriere ist eine neue Stimme und ein neues Ohr gut“, sagte sie.

Raducanu ist eine der sechs britischen Frauen in der Qualifikation. Liam Broady ist der einzige britische Mann, der versucht, ins Hauptturnier zu kommen.

Obwohl die US Open nicht in einer Covid-19 „Bubble“-Umgebung stattfinden und ab Montag volle Zuschauerzahlen erlaubt sind, findet das Qualifikationsturnier hinter verschlossenen Türen statt. Andy Murray bereitet sich darauf vor, indem er das ATP-Turnier in Winston Salem spielt.

Originally posted 2021-08-25 09:51:02.